Session mit Startschwierigkeiten

Die Batterie hatte keine Energie mehr - die Session dafür umso mehr!

Beinahe hätten die Dreharbeiten für die aktuelle Bulli Session verschoben werden müssen. Der Grund: Am Morgen des Drehtages sprang mein T4 nicht mehr an. Der Ablauf des Drehs war von vorne bis hinten durchgeplant. Das Equipment wurde doppelt getestet, geladen und nochmals überprüft. Das Wetter war perfekt, doch diese eine Sache konnte man nicht mit einplanen. Am Tag zuvor fuhr ich mit ihm noch durch die Gegend, doch genau an diesem Morgen wollte er nicht mehr anspringen. Mir wurde nachgesagt, dass es daran lag, dass er in der ersten Session nicht zu sehen war und daher beleidigt war. Der Grund dafür: Zu dem Zeitpunkt des Drehs der ersten Session befand sich mein California noch im Winterschlaf. Doch nun muss ich einige Fans noch weiter vertrösten, denn trotz Fremdstartversuchs wollte der VW Bus nicht anspringen.


Nach der ersten Session bereits besorgte Fans


Bereits nach der ersten Session erreichten mich Nachrichten wie: "Fährt dein T4 noch?" oder "Wieso war dein T4 diesmal nicht zu sehen?" Ich beruhigte die Bulli-Fans mit der Antwort, dass er in der nächsten Session auf jeden Fall vorfährt. Zu früh gefreut. Doch was passierte denn nun mit dem Dreh der aktuellen Session?


Wo ein T4 ist, ist ein T6 nicht weit


Gott sei dank habe ich meine Eltern vor einiger Zeit mit dem VW Bus Fieber angesteckt und sie haben sich einen VW T6 California Ocean zugelegt.

Das Bild zeigt Björn Bussler - meinen Gast der aktuellen Session - und meine Wenigkeit vor dem "Ersatzbus" bei den Dreharbeiten, die wir in Kallmünz durchgeführt haben. Ihr dürft Euch auf spannende Fragen und eine tolle Session freuen. Björn hat uns einen Vorgeschmack auf einen seiner selbstgeschriebenen Songs gegeben, der heuer auf einem Album oder einer EP erscheinen wird. Seid gespannt auf die Session und drückt mir die Daumen, dass mein T4 beim nächsten Mal anspringt. Doch wie ging es denn eigentlich weiter mit dem T4?


Die Rettung kam in Form der gelben Engel


Nach dem Sessiondreh ging es zurück zum Sorgenkind und ich habe den ADAC verständigt. Unkompliziert und schnell wurde Hilfe geschickt. Ein sehr netter und kompetenter Mitarbeiter hat uns alles erklärt, die Spannung der Batterie gecheckt - da war leider nicht mehr viel zu messen - und den Bus fremdgestartet. Mein T4 fing an zu schnurren und lief wieder wie eine 1. Da musste ich gleich eine Runde drehen, um die Batterie aufzuladen, sodass der Bus für die nächste Bulli Session aufgeladen und bereit ist und genauso viel Energie hat, wie die Session!


Mehr zu den "Bulli Sessions":


YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC4g6FSb9F2suj5lVqyCvOOA?sub_confirmation=1

Instagram: @bulli.sessions


Mehr zu Björn Bussler:


Facebook: https://www.facebook.com/bjoernbussler

Instagram: @bjoernbussler

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC-rpw3WGa2uxgfNt2bmoT6g

Website: https://www.bjoernbussler.com

111 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen